Erstauflage mit O-Card; Making-of, Interviews mit Helen Hunt und Regisseur Adam Randall , Trailer, Kurz & Spiegel GbR Für den Schlussakt finden beide Stränge wieder harmonisch zusammen und führen in ein fesselndes Finale, das mit weiteren Überraschungen punkten kann. Selbst das Genre ist zunächst schwer zu definieren, da man sich an Elementen mehrerer bedient: Mit dem schweren Zerwürfnis der im Zentrum agierenden Figuren bewegt man sich gelegentlich in Richtung Familiendrama, die Ermittlungen der Polizei im Verschwinden eines Jungen deuten auf einen Krimi hin, im nächsten Moment glaubt man einen klassischen Haunted-House-Horror vor sich zu haben. Der sitzt definitiv, wird im Anschluss aber in einem langen Parallelstrang deutlich zu ausführlich erklärt. Leider reichen diese Momente nicht, um einen ganzen Film zu tragen. It follows a suburban family beset by unexplainable events that may be linked to the recent disappearance of a young boy. Packendes Verwirrspiel! Die uns vorliegende Blu-Ray weiß technisch zu überzeugen, sowohl Bild (2.24:1) als auch Ton (Deutsch DTS-HD MA 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1) fallen sehr gut aus. Juni 2020 auf dem deutschen Heimkinomarkt. Leicht zu durchschauen ist das Geschehen in jedem Fall nicht, lange Zeit tappt man im Dunkeln, bis es zum ersten großen Twist kommt. Aus den unterschiedlichen Genremodi lassen sich im Kopf verschiedene Szenarien bauen, welchen Weg der Film in seinem weiteren Verlauf nehmen könnte. JavaScript muss aktiviert sein, um dieses Formular zu verwenden. Gute Ausgangsidee, nur sehr hektisch und unlustig zusammengesetzt. Hier treffen einige gute visuelle Einfälle auf einen etwas trägen Story-Verlauf und machen die Seherfahrung damit zu einem eher durchwachsenen Erlebnis. Manche Filme sind so übel, dass sie nicht mal eine Kritik verdienen. Das dürfte nicht jedem gefallen. I See You - Trailer (Deutsch) HD. Dass gerade der narrative Strang um Jackies Affäre und deren Folgen für die Familie nie so richtig lebendig wird, liegt nicht zuletzt daran, dass Helen Hunt in jeder Szene so wirkt, als wäre sie nur versehentlich am Set von I See You gelandet und würde jetzt möglichst regungslos auf das Ende der Dreharbeiten warten. Diese kommen nun zwar nicht mehr ganz aus dem Nichts, immerhin arbeitete der Film ausführlich darauf hin, sodass sich mindestens eine böse Vorahnung eingestellt haben sollte, dennoch weiß der Film auch mit seinen abschließenden Ideen zu gefallen. Detective Joe Harper nimmt den Fall auf und sieht sich und seine Familie bald von beunruhigenden Phänomenen bedroht, die ebenfalls eine Brücke in die Vergangenheit zu schlagen scheinen. ... Hass-Film. „I See You“ – so heißt Adam Randalls neuer Film, doch wird beim Betrachten des Films schnell klar, dass man hier nicht allem, was man zu sehen glaubt, auch trauen kann. In einer scheinbar idyllischen Kleinstadt verschwindet ein Junge auf die gleiche unerklärliche Weise wie ein anderes Kind schon zehn Jahre zuvor. Alles in allem lassen sich dadurch mit I See You 96 wechselhaft unterhaltsame Minuten verbringen – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Kriminalfall trifft Familiendrama trifft Haunted-House-Elemente: „I See You“ nimmt viele bekannte Bestandteile, mischt sie aber auf unterhaltsame Weise zusammen. Es gibt Filme, über die man im Vorfeld möglichst wenig wissen sollte, bei denen schon eine Inhaltsangabe oder ein Trailer zu viel des Guten sein könnte, da sie am besten funktionieren, wenn sie ihren Überraschungseffekt voll ausspielen können. In einer scheinbar idyllischen Kleinstadt verschwindet ein Junge auf die gleiche unerklärliche Weise wie ein anderes Kind schon zehn Jahre zuvor. Mal geht es um den Fall der verschwundenen Jungen, dann wieder um Jackies Auseinandersetzung mit ihrem pubertären Sohn Connor (Judah Lewis), der ihr die Schuld am Auseinanderbrechen der Familie gibt, während sie ihn im Verdacht hat, für die seltsamen Vorkommnisse im Haus verantwortlich zu sein. Wenn der damals verurteilte mutmaßliche Kidnapper aber bis heute in Haft sitzt, ist vielleicht doch jemand oder etwas anderes für das Verschwinden der Jungen verantwortlich? in einem Kino in Deiner Nähe läuft oder für das Heimkino (Streaming / DVD / Blu-ray) am Start ist. Directed by Adam Randall. I See You spielt immer wieder mit den Erwartungen des Zuschauers, ohne ihm sein großes Mysterium zu offenbaren. Juni 2020 auf dem deutschen Heimkinomarkt. Una presenza maligna in casa. Und dann das... Capelight veröffentlicht I See You am 12. 161 Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt. Die sieht ja schon etwas gruselig aus anfangs. Der Kino-Zeit-Filmwecker schickt Dir eine E-Mail, wenn I See You (2019) Aus I See You werden dadurch nun beinahe zwei Filme, durch den Bruch büßt man zudem spürbar an Tempo ein. Strange occurrences plague a small town detective and his … Zusammen haben wir 160 Jahre, 7 Monate, 0 Wochen, 1 Tag, 6 Stunden und 12 Minuten geschaut. Vor allem die Wendungen tragen dazu bei, dass der clever erzählte Thriller ein beliebter Festivalbeitrag ist, selbst wenn der Film zum Ende hin nicht alles überzeugend abschließt. Als Bonusmaterial gibt es ein Making-of, Interviews mit Helen Hunt und Regisseur Adam Randall sowie den Trailer. Nach einer Affäre seiner Frau Jackie (Helen Hunt) haben die beiden es noch nicht geschafft, sich wieder einander anzunähern, und als dann auch noch das großzügig gebaute Haus der Familie anfängt, ein unheimliches Eigenleben zu führen, stellt sich auch beim Publikum die Frage, ob hier nicht vielleicht supernatürliche Kräfte am Werk sein könnten. I See You - Das Böse ist näher als du denkst ein Film von Adam Randall mit Helen Hunt, Jon Tenney. With Helen Hunt, Jon Tenney, Judah Lewis, Owen Teague. Als der zwölf Jährige Justin (Riley Caya) auf dem Nachhauseweg verschwindet, halten die Menschen in seinem idyllischen Heimatort den Atem an, ist er doch schon der zweite Junge, der in kurzer Zeit wie vom Erdboden verschluckt scheint. Bilder anzeigen. I See You is a 2019 American crime horror film directed by Adam Randall, written by Devon Graye, produced by Matt Waldeck, and starring Helen Hunt, Jon Tenney, Judah Lewis, Owen Teague and Libe Barer. Lange Zeit ist man hier als Zuschauer im Unklaren darüber, was genau vor sich geht, wie all die merkwürdigen Ereignisse miteinander zusammenhängen und welche Richtung die Geschichte letztendlich einschlagen wird. Lediglich der hohe Aufklärungsdrang wäre nicht nötig gewesen, lässt sich aber gern verzeihen. Capelight veröffentlicht I See You am 12. I See You - Un film di Adam Randall. Zudem fallen die Performances des Casts positiv aus, auch wenn Helen Hunt (Besser Geht's Nicht) darin leider als prominentester Vertreter durch sichtbar vorgenommene Eingriffe viel von ihrer einstigen Natürlichkeit verloren hat. Erst einmal hätte ich Helen Hunt gar nicht wiedererkannt. Die uns vorliegende Blu-Ray weiß technisch zu überzeugen, sowohl Bild (2.24:1) als auch Ton (Deutsch DTS-HD MA 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1) fallen sehr gut aus. I See You von Adam Randall - Filmplakat 2 (US), I See You von Adam Randall - Filmplakat (US), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), https://www.imdb.com/title/tt6079516/?ref_=nv_sr_1%3Fref_%3Dnv_sr_1, The Christmas Chronicles: Teil zwei (2020), Inflatable Sex Doll of the Wastelands (1967), Wildherz - Auf der Reise zu mir selbst (2020), Der Pate: Epilog – Der Tod des Michael Corleone (1990/2020), Boss Baby - Es bleibt in der Familie (2021), Buñuel - Im Labyrinth der Schildkröten (2018), Il Traditore - Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra (2019).