Vala weist zuvor noch darauf hin, dass der Planet Kontakte zur Luzianer-Allianz hat und Mitchell ist sich bewusst, dass es sich wohl um eine Falle handelt. Landry informiert den Rest von SG-1 über den aktuellen Status als Teal’c den Raum betritt und von der Situation in-nerhalb der Jaffa berichtet. An Bord der Odyssey nimmt Carters Plan langsam Form an, als sie eine Tür des Frachtraums entriegelt. Die Daedalus ist mehr als eine Woche entfernt und befindet sich auf dem Flug nach Atlantis. In dem Moment bietet Vala ihre Dienste an, indem sie ein Transportmittel beschaffen will. Auf der Odyssey wird Sam wieder wach. Netans Leibwächter schlägt um Informationen zu erhalten auf Teal’c ein . Cameron und Teal'c gelangen schließlich auf Tenats Schiff. Nach seinen zehn erfolgreichen AT-Events wollte der Veranstalter Gabit im April 2020 mit einem etwas anderen Format an den Start gehen, dieses Mal nicht nur mit Amanda Tapping sondern auch mit Stargate-Kollegin Teryl Rothery. (Auf dem Frachtschiff, ein Alarm ertönt) Borzin: Ähm, hör zu, da ist noch eine Kleinigkeit meines Honorars... Mitchell: Was ist das? Das Stargate Kommando hatte bislang nur Kontakt mit einzelnen Vertretern dieser Spezies, ... ↑ SG1 10x09 Die Kriegserklärung; Mitchell greift daraufhin die Soldaten an und schafft es beinahe alle vier zu überwältigen. Humor: 4 Die Crew ist in einem Frachtraum versammelt und Emerson berichtet, was passiert ist: Nach dem Zusammenbruch der Schilde haben die unbekannten Angreifer die manövrierunfähige Odyssey aus dem Minenfeld gezogen. Als sie den Hyperraum verlassen, entdecken sie den Sender der Odyssey auf einem Planeten und entscheiden sich dort umzusehen. Die Odyssey gerät mitsamt ihrer Besatzung in die Hände der Luzianer-Allianz. Die Wachen an Bord der Odyssey vermuten, dass etwas bei den Gefangenen vorgeht und ordnen eine Zählung an, als Daniel und Vala die Brücke angreifen und übernehmen können. Mitchell, Daniel, Vala und Teal'c machen sich auf die Suche nach der Odyssey und orten den Sender schließlich auf einem Planeten. (Immer noch im Frachtschiff) Anateo bedroht daraufhin Carter und fordert Daniel und Vala auf sich unverzüglich zu ergeben. Auf der Odyssey repariert zwischenzeitlich Vala den Hyperantrieb, ganz intuitiv, beobachtet von einer sich wundernden Sam. Vala: Ich fürchte, die Stabilisatoren sind etwas wackelig, das sorgt für einen unruhigen Flug, aber das Schiff ist vollkommen sicher. Anateo: Wo sind die anderen? Das halbe Honorar für die Hälfte von SG-1. Als einer der Männer Netan vorwirft übereilt gehandelt zu haben und ihn ermahnt sich in Zukunft mit seinen Leuten zu beraten, bevor er solche Aktionen befiehlt, erschießt Netan ihn kurzerhand und macht deutlich, dass er niemanden zu fragen braucht, wenn er etwas plant. Allerdings kann Netan nicht das Schiff entern, denn sowohl der Ringtransporter der Odyssey als auch die Hangare sind außer Betrieb und können aufgrund der Schäden nicht benutzt werden. Nicht nur, dass ein besserer Einblick in die Struktur der Luzianer-Allianz gegeben wird, spielt sie in diesen 42 Minuten doch eine gewaltige Rolle – vielmehr der letzte Satz von Mitchell, „Wir haben der Luzianer-Allianz offiziell den Krieg erklärt“, deutet eine weitere Entwicklung an. Er berichtet, dass Anateo die Odyssey unter Kontrolle hat und Netan erklärt, dass der Angriff auf seinen Befehl hin ausgeführt worden ist. Die Crew ist vollkommen überrumpelt und noch bevor die Odyssey sich wirklich wehren kann, ist die Hülle schon beschädigt und der Hyperantrieb offline. Netan und Mitchell werden in einen Verhörraum geführt in dem sich Teal’c bereits befin-det. Mit dem direkten Angriff auf die Menschen, Netans Äußerung sich nicht länger verstecken zu wollen und Mitchells offizieller Kriegserklärung wird deutlich, dass die Menschheit ab jetzt mindestens drei echte Fronten haben wird, wobei die Jaffa mit ihrem immer noch drohenden Bür-gerkrieg nicht zu vergessen sind und jederzeit weitere Goa’uld außerhalb des Trusts ins Geschehen eingreifen könnten. Er fordert Carter auf den Notsender der Odyssey abzuschalten, doch sie weigert sich zunächst mit der Luzianer-Allianz zusammenzuarbeiten. Cam und Teal'c lassen sich daraufhin auf die Odyssey beamen, während Tenat sich mit dem wütenden Netan auseinandersetzen muss. Auf der Odyssey weiht Anateo seinen Vertrauten darüber ein, dass er Netan beerben will, indem er nicht nur die Odyssey der Allianz bringt, sondern auch zeigt, dass er SG-1 gefangen genommen hat. Sie erreichen letztendlich einen Handelspartner der Luzianer-Allianz - einen alten "Freund" von Vala. Mitchell sieht nur eine Chance, seine Teamkollegen zu befreien: Er lässt sich in einer riskanten Undercover-Aktion bei den Luzianern einschleusen. Währenddessen unterhalten Mitchell, alias Kefflin, und Netan sich über die Lage der Lucian Alliance. Mitchell und Teal’c werden an Bord der Odyssey gebeamt, während die beiden Mutterschiffe weiter aufeinander feuern. Markant sind außerdem die beiden tentakelartigen Auswüchse, die seitlich aus ihrem Hinterkopf wachsen und bis auf die Schultern fallen. An Bord des Jaffafrachters, den Vala organisiert hat, bangt SG-1 ums Leben, da das Schiff keinen allzu guten Eindruck macht. Kaum hat Sam das bemerkt - sie kann den Satz nicht mal beenden - steht das Schiff auch schon unter Feuer. Vala ist sich nicht sicher, ob sie den Transporter korrekt bedienen kann, da er ohnehin defekt ist. Cameron gelingt es dabei, Tenat mit dem Reole-Sekret davon zu überzeugen, dass er Netan ist. Gerade Major Marks mit seiner Ansprache zur Feuerbereitschaft nimmt eine weit verbreitete Frage aufs Korn: „Was ist alles vorzubereiten, um computergesteuerte Waffen abzufeuern?“ Alles in allem eine gelungene Folge, mit vielen verschiedenen Elementen, die aber meiner Mei-nung nach sehr gut zusammenpassen. Daniel: Hallo, Sam. Staffel 10. Teal’c und Mitchell sind auf dem Schiff verblieben und hören über Funk zu. Zurück im SGC diskutieren Mitchell und Landry über ihre nächsten Möglichkeiten. Col. Emerson kann gerade noch eine Nachricht an das SGC verschicken, bevor die Verbindung endgültig abreißt. Die Odyssey, mit Carter an Bord, nähert sich dem Ort eines gemeldeten Supergates und verlässt den Hyperraum, doch kann kein Gate orten. Die London Comic Con Spring aus dem Hause Showmasters fand 2019 erstmals statt und kehrt auch 2021 wieder zurück. Überzeugt davon, den echten Netan vor sich zu haben, folgt er Camerons Befehl, das Feuer auf das andere Mutterschiff zu eröffnen. Da Teal'c keinen Nutzen mehr zu bringen scheint, will Netan ihn umbringen lassen, als Tenat aufkreuzt und den Standort der Odyssey präsentiert. Kontinuität: 4 Wie oft schon wurden Schiffe geklaut, gekapert, von Viren befallen oder zerstört. Mitchell kehrt aus der Verhörzelle zurück und trifft sich mit Netan und seinen anderen Vertretern zum Essen. Sie entdecken drei Mutterschiffe und versuchen das Feuer zu erwidern. Ihr Heimatplanet ist nicht bekannt. (Daniel rempelt sie an.) Die Gefange-nen sammeln sich in der Nähe der Tür, um Vala und Daniel eine unbemerkte Flucht zu ermöglichen. (Vala steht auf und Teal'c nimmt ihren Platz ein. Sam: Tja, ich hab eine Idee, aber die ist ziemlich riskant. Ein Großteil der Besatzung ist bewusstlos, als das Schiff zum Stillstand kommt. In der Halle planen Vala, Daniel und Sam, wie sie das Schiff zurückerobern werden. Daniel will Sam zu sich beamen doch Vala ist sich nicht sicher, ob der Transpor-ter funktioniert, daher beamt sie zunächst Anateo aus dem Raum. Mit Hilfe der Droge, mit der Daniel einst Lord Yu davon überzeugen konnte, sein engster Vertrauter zu sein, will Mitchell zu Netan gehen, diesen davon überzeugen Kefflin zu sein und dann die Luzia-ner-Allianz auszuspionieren. Wenig später drängt Vala ihren Kontakt dazu ihnen zu zeigen welche Teile der Odyssey er hat, woraufhin er ihnen den Notsender zeigt. Stargate Kommando SG-1. Vala und Daniel betreten einen Hangar in dem sie auch direkt begrüßt werden. Er spielt einige Ausschnitte der Aufzeichnung vor und wenig später zeigt sich der Überbringer des Senders, um Vala und Daniel zu überwältigen. (Das Schiff wackelt gerade sehr kräftig, und plötzlich gibt es einen kräftigen Schubs nach hinten.) Beschreibung. Nach einem kurzen Wortgefecht werden Emerson und Carter zum Anführer der Angreifer gebracht. Da die Menschen derzeit kein Schiff haben, weiß niemand, wie sie die Odyssey erreichen können, doch Vala erklärt sofort, dass es selbstverständlich kein Problem sei und sie ohne weiteres ein Schiff besorgen könne. Sie erzählt von dem riskanten Plan. Vala entscheidet sich für eine etwas radikale Reparaturmethode und wenig später funktioniert der Hyperraumantrieb wieder. Als sie sich weigert, lässt Anateo Emerson erschießen. Das gelingt ihm nur wenige Sekunden und Netan bereitet sich zum Angriff vor. Es wird einer der Vertreter von Netan vorgestellt – Kefflin. Er kommt über die Ringe an Bord und Netans Leibwächter begrüßt ihn. Vala: Die Systeme zur Lebenserhaltung scheinen zu versagen. Netan trifft Mitchell bei Teal’c an, der vorgibt diesen weiter zu verhören. Die Mutterschiffe kommen unmittelbar vor der Odyssey aus dem Hyperraum und auf der Brücke der Odyssey versucht Daniel die Lage unter Kontrolle zu bekommen.